Perfekte Steaks vom Grill, gegrillter Salat und ein MEGA Avocado-Birnen Dipp

Grillen ist im Sommer natürlich voll im Trend. Lange Zeit war ich kein großer Freund davon, denn was ich auf dem Gasgrill machen kann, das kann ich auch in der Pfanne machen. Nun habe ich mir einen neuen Grill gekauft. Mit Holzkohle. Und das hat mein Grillen völlig verändert. Das Aroma ist super und die Reinigung ebenfalls extrem umaufwendig. Es ist ein japanischer Grill und er sieht auch noch gut aus.

Dazu grille ich mit Maiskolben-Kohle. Super Nachhaltig. Die wird aus abgeernteten Maiskolben hergestellt, die sonst weggeschmissen werden. Außerdem glüht diese Kohle schnell und heiß, ca bei 500 Grad. Mehr Informationen zu Grill und Kohle bekommt Ihr bei meinem Lieblingsgrillgeschäft:

Grill:

https://shop.das-grillfachgeschaeft.de/Grills/Keramikgrill/Yakiniku-Shichirin-Keramik-Grill-eckig-400-x-200-mm::198.htm

Kohle:

https://shop.das-grillfachgeschaeft.de/Grillzubehoer/Holzkohle-Anzuender/Maister-Maiskohle-2Kg::924.html

Das ist übrigens keine Schleichwerbung. Grill und Kohle habe ich selbstverständlich bezahlt und niemand hat mich gebeten, das hier zu schreiben. Ich mag den Laden und die Jungs einfach.

Jetzt aber zum Rezept:

Knoblauch Butter vom Grill

3 Knoblauch Zehen

2 EL Butter

Den Knoblauch klitzekleinhacken.

Dann mit der Butter zusammen in ein feuerfestes Schälchen geben und auf den Grill damit. Die Butter ist gut, wenn sie leicht gebräunt ist.

Dann salzen und vom Grill nehmen.

Avocado Dipp:

2 reife Avocados

1/2 reife Birne

1/4 TL Chiliöl

2 TL Knobluchbutter

1/2 TL Ahornsirup

1/2 Zitrone

Zuerst befreien Sie die Avocados von Stein und Schale und geben Sie in eine Schüssel.

Nun schneiden Sie die vom Kerngehäuse befreite Birne Blitze klein

und mit dem Chiliöl, der Knoblauchbutter und dem Ahornsirup gesellte sich das alles zur Avocado.

Mit einer Gabel zerkleinern und die Schale der halbe Zitrone mit einer Reibe sanft in die Schüssel reiben.

Dann noch ein paar Spritzer Zitronensaft dazu, vermengen und abschmecken.

Salat Dressing:

4 EL Olivenöl, nativ

1 EL dunkler Essig (Balsamico)

1 EL Tsuyu-Soße ( Das ist eine Art Sojasoße, die gibt es im Asiamarkt)

2 TL Ahornsirup

Alles in einer Schüssel gut verquirlen und abschmecken.

Das Chiliöl mach sich auch im Dressing gut. Ich nehme ungefähr einen halben TL.

Gegrillter Salat:

4 Radieschen

1/4 Kohlrabi

1 Möhre

12 Blaubeeren

1 EL Walnusskerne

200g Babyspinatsalat

Radieschen, die geschälten Möhren und den geschälten Kohlrabi halbieren und auf den Grill damit.

Bevor das Gemüse schwarz wird herunternehmen, würfeln und in einer Schüssel auskühlen lassen.

Dann mit dem Dressing, den Walnusskernen und dem Babyspinat vermögen und anrichten.

Steaks vom Grill:

Die Steaks zimmerwarm werden lassen. Den Grill starten und 2 Zonen herstellen. Eine heiße mit viel Kohle und eine nicht so heiße mit wenig Kohle.

Jetzt die zimmerwarmen Steaks auf die nicht so heiße Seite und häufig wenden.

Etwa alle 2 Minuten. Nach 4 Grill Umdrehungen herunter nehmen und 10 Minuten auskühlen lassen.

Mit brauner Butter bestreichen und auf die heiße Seite, bis die Steaks die richtige Farbe haben. Wenden und dann runter vom Grill und ca 10 Minuten ruhen lassen. 

Diesen Beitrag teilen

1 Kommentar

  1. Hi Dave, der Grill gefällt mir außergewöhnlich gut. Alles andere natürlich auch. Die Knoblauchbutter muss ich unbedingt nachmachen.
    Vielen Dank für die tolle Inspiration.
    Claudia

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du verwendest diese HTML Tags und Attribute: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>
*
*