Geschmorte Rinderbäckchen mit dicken, grünen Bohnen und karamellisierten Maronen

Ein Weihnachtsgericht

8 Personen

Rinder-Bäckchen 

4 Kg Rinderbäckchen am Besten schon vom Metzger pariert.

1 Knoblauchzehe 2 Zweige Thymian

3 EL Pflanzenöl

4 Möhren

1 Stange Lauch

1/4 Sellerieknolle

2 EL Tomatenmark

2 Liter Rotwein

8 Wacholderbeeren

2 Lorbeerblätter

2 Zweige Thymian

2 Knoblauchzehen

Soße:

8 EL Cassis Likör

4 EL Balsamico

4 EL Honig

8 El Sojasoße

2 Stücke Bitterschokolade

Die Bäckchen im heißen Öl mit Thymian und Knoblauch scharf von allen Seiten anbraten. Dann aus der Pfanne nehmen und in einen großen, hitzebeständigen Bräter oder großen Topf geben. 

Nun die Möhren schälen und den Sellerie und alles grob würfeln. Zusammen mit dem kleingeschnittenen Lauch und dem Tomatenmark in die Pfanne geben und ebenfalls scharf anbraten. Immer wieder umrühren und solange braten bis das Tomatenmark braun wird.

Erst dann entfaltet es seinen Geschmack. Nun das Gemüse zum Fleisch in den Bräter geben und mit den zerstoßenen Wacholderbeeren und den anderen Kräutern bedecken. Den Rotwein angießen und das Ganze bei 180 Grad mit Deckel für 3-4 Stunden in den Ofen. Übernacht im Ofen auskühlen lassen. Am nächsten Tag den Bräter auf dem Herd oder im Ofen zum kochen bringen und 10 Minuten durchkochen. Dann das Fleisch herausnehmen und die Soße durch ein Sieb gießen und das Gemüse mit einem großen Löffel durch das Sieb drücken.

Die Soße nun mit dem Cassis, dem Balsamico, dem Honig und der Schokolade verfeinern und mit der Sojasoße salzen.

Da der Wein entscheidend für Säure spiel ist, müssen Sie hier schon mal abschmecken und ggf mit Balsamico, Chassis und Honig nacharbeiten. Nun die Soße reduzieren. Am Abend dann die Rinderbäckchen in der Soße heiß machen und servieren.

Dicke Grüne Bohnen:

300g dicke grüne Bohnen TK

100g durchwachsener Speck

2 Zwiebeln

2 Knoblauchzehen.

100ml weißer Portwein

100ml Weißwein

250ml Sahne

200ml Hühnerfond

200g Schmand

Zuerst den Speck in einer großen Pfanne auslassen. Wenn er Farbe bekommt, die kleingewürfelten Zwiebeln und den gewürfelten Knoblauch dazu geben. Wenn die Zwiebeln glasig werden löschen Sie mit dem Portwein und dem Weißwein ab und lassen das ganze mit dem Hühnerfond zusammen einkochen und reduzieren.

Nach etwa 10 Minuten geben Sie die Sahne und den Schwand dazu. Auf mittlerer Flamme reduzieren lassen.

Karamellisierte Maronen

40 Maronen am besten TK

4 EL Zucker

2 EL Butter

1 EL Pflanzenöl 

Die Maronen auftauen lassen und im Pflanzenöl braten. Dann die Butter dazu geben und die Maronen goldbraun rösten.

Dann den Zucker dazu geben und unter ständigem Rühren karamellisieren lassen.

Anrichten und guten Appetit!

Diesen Beitrag teilen

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du verwendest diese HTML Tags und Attribute: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>
*
*