Koreanische Bratkartoffeln

Die habe ich in Düsseldorf in Korean Haus gegessen und die waren toll! Der Kellner hat mir verraten, wie es geht und hier ist Emine Version. Mit Zander und Beetengemüse.

Gesund, lecker und Fusion-Style 🙂

Rezept:

Koreanische Bratkartoffeln

500g Drillinge gewaschen und trocken

Pflanzenöl

2 Knoblauchzehen

3g frischer Ingwer 

100ml weißer Portwein

250ml  Sojasoße

100 ml Wasser

5 EL Sesamöl

3 EL Kokosblütenzucker

Drillinge kleinschneiden und mit dem Öl in einer dicken Pfanne bei mittlerer Hitze anbraten, bis die Kartoffeln anfangen braun zu werden. Erst jetzt durchrühren und weiter braten lassen, bis die Schnittflächen an der Pfanne ebenfalls braun werden.

Nun Knoblauch und Ingwer klein hacken und dazu geben. Anbraten.

Und dann mit Portwein, Soja Soße, und Wasser ablöschen.

Sanft köcheln lassen und das Sesamöl dazu geben. Mit dem Zucker abschmecken.

Guten Appetit !

Zander

4 kleine Zanderfilets mit Haut

1 TL Pflanzenöl

1 EL Butter 

1/2 Limette

Salz

Pflanzenöl in einer beschichten Pfanne heiß werden lassen. Fisch Filets salzen und auf der Hautseite dazu geben und anbraten.

Dann wenden und mit dem Limettensaft ablöschen.

Und die Butter schmelzen lassen. Wie der wenden. Wenn die Butter braun geworden ist, sind die Filets fertig.

Beeten-Gemüse

1 Rote Beete

1 Gelbe Beete

1 Ringel Beete

10 kernlose Weintrauben

Salz

Zucker

Öl

Die Beeten schälen und kleinschneiden. Küchenhandschuhe verwenden.

Rote Beete färbt. In Öl anschwitzen und auf mittlerer Hitze gar ziehen lassen. Mit Salz und einer Priese Zucker abschmecken.

Die Trauben in schreiben schneiden und unterheben.

Diesen Beitrag teilen

2 Kommentare

  1. Hallo Dave, ein tolles Rezept, sobald ich Luft habe probiere ich es aus. Liebe Grüße Claudia

    1. Das freut mich ! 🙂

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du verwendest diese HTML Tags und Attribute: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>
*
*