Hamburger Panfisch

Gebratener Fisch mit Senfsauce. Aber die Sauce hat es in sich und ist nicht so senfdominant. Durch die Birne, den Ingwer und den weißen Portwein ist sie sehr ausgewogen und lecker! Ich mache immer mehr, als ich brauche, denn die meisten Gäste nehmen sich gerne davon nach.

Rezept Hamburger Panfisch

4 Personen

Fisch

100g Doradenfilets

150g Kabeljaufilet

100g Rotbarschfilet

150 g Seelachsfilet

Pflanzenöl

1 TL Butter

1 Spritzer Zitronensaft

Zuerst Die Fiscgfilets trocken tupfen und von evtl Gräten befreien. Die Filets sollten Zimmertemperatur haben. Salzen und ab in die heiße, schwere Pfanne mit dem Pflanzenöl.

Von allen Seiten scharf anbraten und dann die Hitze wegnehmen und ziehen lassen. Die Butter dazu geben und schmelzen lassen. Fischfilets wenden, ziehen lassen, fertig

Bohnen:

300g grüne Bohnen ( Brech,- Busch- oder Keniabohnen)

Salz

1 TL Butter

Bohnen putzen und in gesalzenem Wasser bissfest kochen.

Dann durch ein Sieb das Wasser abgießen und die Bohnen mit der Butter im Topf warm stellen

Schnelle Bratkartoffeln

400g Drilling

1 Schalotte

1 Knoblauchzehe

2g frischer Ingwer

Pflanzenöl

1 Tasse Wasser

1 TL Butter

Schalotte, Knoblauch und Ingwer schälen und klein hacken. Dann die Kartoffeln waschen, trocknen und in dünne Scheiben schneiden.

Dann Alles in dem Pflanzenöl scharf anbraten und mit dem Wasser ablöschen.

Wenn das Wasser verkocht ist, mit der Butter die Kartoffeln goldbraun braten. Salzen und fertig.

Senf-Soße

1 Schalotte

1 Knoblauchzehe

2g frischer Ingwer

1 Birne

100ml weißer Portwein

50ml Weißwein

3 EL grober Dijon Senf

1-2 TL Honig, wenn möglich Fenchelhonig

200ml Sahne

1/2 TL Chiliöl

Schalotte, Knoblauch und Ingwer schälen und klein hacken und in einer großen Pfanne in Pflanzenöl anbraten. Derweil die Birne klein würfeln und das Kerngehäuse entfernen.

Nun die Birne mit in die Pfanne geben. Dann mit dem  weißen Portwein und dem Weißwein ablöschen,

Chiliöl, Senf und Honig dazu, abschmecken.

Dann gesellt sich die Sahne dazu und Alles kocht schön ein. Nochmal abschmecken und fertig.

Zusammensetzen, anrichten, und guten Appetit!

Diesen Beitrag teilen

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du verwendest diese HTML Tags und Attribute: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>
*
*